Hotel-Eröffnung: Hotel Nikol’skaya Kempinski Moskau

0

kempinski_hotel_moskau_nikolskaya_lobby_650x350_web

Mit dem Hotel Nikol’skaya Kempinski Moskau hat Kempinski Hotels jetzt sein zweites Fünf-Sterne-Hotel in der russischen Hauptstadt mit einer Gala-Veranstaltung offiziell eröffnet. Nach insgesamt mehr als sechs Jahren detailgetreuer Rekonstruktions- und Restaurierungsarbeiten hat sich der historische Gebäudekomplex zu einem luxuriösen Hotel mit 211 modernen Zimmern und Suiten auf sieben Etagen verwandelt. Sechs Restaurants und Bars stehen für das leibliche Wohl der Gäste zur Auswahl. Ergänzt wird das Angebot durch ein L. Raphael Spa, ein Fitness-Zentrum und fünf Tagungsräume in unterschiedlichen Größen. Das Haus liegt sehr zentral an der Ecke Nikol’skaya Straße und Lubyanka Platz nur wenige Gehminuten vom Roten Platz und dem Kreml, dem Bolschoi Theater, der Duma und dem Kaufhaus GUM entfernt und ist damit ideal gelegen für geschäftliche oder private Aufenthalte in Moskau.

Die Geschichte der Nikol’skaya Straße datiert zurück auf das Jahr 1547. Das Gebäude Nummer 12, in dem sich heute das neue Luxushotel befindet, wurde 1870 errichtet und war bis in die 1920er Jahre die Residenz des Grafen Orlov-Davydov. Die historische Fassade wurde liebevoll und aufwendig renoviert und erstrahlt jetzt in neuem Glanz.

Beim Betreten des Hotels betören insbesondere die prunkvollen Kristall-Kronleuchter, die sich im gesamten Hotel wiederfinden. Wie ein klassischer Ozean-Dampfer aus früheren Tagen erscheint die Lobby mit den geschwungenen Treppen, dem großzügig verwendeten Marmor, den Art-Deco-Möbeln und der bunten Glaskuppel.   Die 157 Zimmer in einer Größe von 30 bis 48 Quadratmetern verfügen zum Teil noch über die ursprüngliche Zimmerhöhe. Die dominierenden Farben sind braun und beige. In Remineszens an die Belle Epoque finden sich auch hier Marmor, Kristall und wertvolle Stoffe. Alle Zimmer verfügen über eine komfortabe Sitzecke mit Schreibtisch, kostenloses WiFi und ein interaktives 42 Zoll-Flachbildschirm-TV-Gerät. Die Badezimmer sind aus weißem Marmor mit kleinen dunkelblauen und goldenen Mosaik-Kacheln, alle ausgestattet mit einer Badewanne und einer abgetrennten Duschkabine. Zahlreiche Zimmer verfügen über einen Blick in den ruhigen Innenhof mit natürlichem Tageslicht.

Neben den Zimmern stehen insgesamt 54 Suiten in einer Größe von 55 bis 250 Quadratmetern zur Verfügung, darunter zwei Präsidenten-Suiten und die 83 Quadratmeter große Orlov Suite mit Blick auf den Lubyanka Platz. Diese einzigartige Suite im Stil der Belle Epoque umfasst zwei Zimmer und eine eigenes Gästebad. Die beiden Präsidenten-Suiten in Gold-, Beige- und Weiß-Tönen beeindrucken durch ihren geräumigen Salon mit Esstisch und Entspannungsbereich, dem großflächigen Schlafzimmer, einem Bad mit übergroßer Badewanne und separater Dusche sowie einem Gäste-Bad. Darüber hinaus können die Präsidenten-Suiten mit jeweils zwei Deluxe-Zimmern verbunden werden. Ein individueller Zugang sowie der persönliche Butler-Service stehen für Gäste der Präsidenten-Suiten ebenfalls zur Verfügung.

Verantwortlich für die Innenausstattung des Hotels ist die international renommierte Leo International Design Group, die bekannt ist für das Design bedeutender Hotels weltweit, darunter das Emirates Palace in Abu Dhabi.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen insgesamt sechs Restaurants und Bars. Das Hauptrestaurant MosaiK besticht durch seine offene Showküche. Der italienische Chefkoch Marco Alban geht mit seinen Gästen hier auf eine kulinarische Reise von Ost nach West mit mediterraner und russischer Küche. Der Name geht auf das dekorative Mosaik des berühmten französischen Architekten Edouard Niermans aus dem Jahr 1907 zurück, das das Restaurant schmückt und bei den Renovierungsarbeiten erhalten wurde. Im italienischen Bistro A Tavola steht das Motto „Einfachheit ist die neue Eleganz“ im Mittelpunkt. Die jahreszeitlich angepasste Speisekarte bietet Gerichte aus den verschiedenen Regionen Italiens; die Atmosphäre ist gemütlich und lebhaft. Die Orlov Lobby Lounge und Bar, die nach dem Grafen Orlov-Davydov benannt ist, bildet das Herzstück des Hotels. Hier finden Gäste die schönen Dinge des Lebens: Schokoladen-Brunnen, frisch hergestellte Backwaren und ausgewählte Kaffee- und Tee-Spezialitäten wie Blue Peak-Tee und Masala Chai. The Parisien Café Vendome bringt die Rue du Faubourg Saint-Honore und französisches Flair nach Moskau mit hausgemachten Kuchen, Mousses, Tarten und Eclairs sowie diversen Käsesorten und Sandwiches. Kenner erlesener Digestifs und ausgewählter Zigarren kommen im Robusto Cigar Club auf ihre Kosten. Bei sanfter Jazz-Musik aus dem Hintergrund und in tiefen Clubsesseln kann der Abend hier ganz entspannt ausklingen. Mit einem 180 Grad-Blick über die Dächer von Moskau wartet die Latin Mojito Lounge auf – und mit einer Auswahl köstlicher Cocktails. Im Sommer mit einer herrlichen Terrasse und im Winter mit einer gemütlichen Lounge ist hier ganzjährig der „Place to be“ für den Abend.

Ergänzt werden die Einrichtungen des Hotels um diverse Konferenzräume für bis zu 180 Personen. Highlights sind der Ballsaal, mit einer Größe von 200 Quadratmetern ideal für Empfänge und festliche Feiern sowie der Malevich Sitzungssaal mit Blick auf den Lubyanka Square.

Der von L.Raphael aus Genf betriebene Spa-Bereich mit Schwimmbad und Fitnessraum rundet das Angebot des Hotel Nikol’skaya Kempinski ab. Damit ist das exklusive Schweizer Spa-Unternehmen erstmals auch in Russland präsent.

Über Kempinski Hotels
Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Insgesamt betreibt das Unternehmen 74 Fünf-Sterne-Hotels in 30 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Daneben ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).

Weitere Informationen: www.kempinski.com

TEILEN
Executive Editor, Roger Hohl berichtet stets aus erster Hand. Schon seit jungen Jahren interessiert ihn die Welt der Luxus-Reisen. Er sammelt bereits seit 2006 Erfahrungen und Eindrücke im Luxus-Segment der Reisewelt. Von der Südsee über China und Asien, quer durch Europa bis nach Afrika und Amerika. Er ist stets auf der Suche nach den spektakulärsten und aussergewöhnlichsten Locations, gepaart mit dem best möglichen an Komfort und Service-Leistungen. Sein Fokus liegt dabei auf der uabhängigen und kritischen Wahrnehmung aus Sicht der anspruchsvollsten Klientel. Denn die heutige Kundschaft dieses Segments, erwartet höchste Qualität. Sein Credo (Leitspruch): Hart an der Grenze – aber stets fair!