Travel Charme Ifen: Neuer Direktor Nikolaus Jäger

1

travel_charme_ifen_direktor_nikolaus_jaeger_650x350_web

Das Travel Charme Ifen Hotel hat einen neuen Hoteldirektor: Ab sofort übernimmt Nikolaus Jäger die Position. Er tritt damit die Nachfolge von Alexander Bauerfeind an.

Der gebürtige Bregenzer hat zuletzt das Travel Charme Bergresort Werfenweng bei der Hoteleröffnung begleitet und das Resort-Hotel als Gastgeber und Hoteldirektor geführt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Konzernhotellerie: Seine Karriere begann der heute 36-Jährige mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im InterContinental Berlin. Im Anschluss daran arbeitete er als F&B Projekt Manager für selbiges Hotel und wechselte 2001 zum InterContinental Frankfurt, wo er schließlich zum stellvertretenden Restaurantleiter aufstieg. 2005 verschlug es Jäger nach München. Hier war er für das Dorint Sofitel Bayerpost München als Outlet Operations Manager tätig. Im Kempinski Hotel Airport München war Nikolaus Jäger als F&B Manager und Rooms Division Manager im Einsatz. Bevor er zu Travel Charme wechselte, arbeitete er im InterContinental Berchtesgaden Resort.

Nikolaus Jäger freut sich auf die Herausforderung: „Hoteldirektor des traditionsreichen Travel Charme Ifen Hotels zu sein, ist eine spannende Aufgabe. Ich bin stolz darauf, dass ich dieses herausragende Fünf-Sterne-Hotel als Gastgeber führen darf.“

Über Travel Charme
Die Travel Charme Hotels & Resorts AG mit Sitz in Zürich (Schweiz) betreibt mit der Marke Travel Charme derzeit zwölf Häuser im Qualitäts- und Premiumsegment der Vier- bis Fünf-Sterne-Kategorie. Unter der Dachmarke Travel Charme befinden sich neun Hotels und Resorts in Deutschland und drei Häuser in Österreich.

Weiter Informationen: www.travelcharme.com

Executive Editor, Roger Hohl berichtet stets aus erster Hand. Schon seit jungen Jahren interessiert ihn die Welt der Luxus-Reisen. Er sammelt bereits seit 2006 Erfahrungen und Eindrücke im Luxus-Segment der Reisewelt. Von der Südsee über China und Asien, quer durch Europa bis nach Afrika und Amerika. Er ist stets auf der Suche nach den spektakulärsten und aussergewöhnlichsten Locations, gepaart mit dem best möglichen an Komfort und Service-Leistungen. Sein Fokus liegt dabei auf der uabhängigen und kritischen Wahrnehmung aus Sicht der anspruchsvollsten Klientel. Denn die heutige Kundschaft dieses Segments, erwartet höchste Qualität. Sein Credo (Leitspruch): Hart an der Grenze – aber stets fair!