Hotel-Vorschau: Waldorf Astoria Berlin

0

In Berlin ensteht seit einiger Zeit ein neues Luxushotel, dass meiner Meinung nach, besondere Beachtung geschenkt werden darf: Es handelt sich um den zur Hilton-Gruppe gehörenden Luxus-Brand Waldorf Astoria. Wie überall auf der Welt sind Hotels der Waldorf Astoria Collection ein Garant für höchste Qualität, in sämtlichen Bereichen.

Das Waldorf Astoria Berlin ensteht im neuen 118m hohen Zoofenster-Gebäude, dem alsbald höchsten Gebäude in West-Berlin, unweit der Gedächtniskirche und dem beliebten Kurfürstendamm. Designed wurde das Gebäude vom deutschen Architekten Prof. Christoph Mäckler. Es ist übrigens auch das erste Waldorf Astoria Hotel in Deutschland.

Zimmer
Für die Innen-Ausstattung zeichnet sich die pariser Inter Art Etudes verantwortlich. Das Hotel wird 232 umfassen, welche wie folgt aufgeteilt sind:

  • 165 Waldorf Astoria Guest Rooms
  • 26 Waldorf Astoria Superior Guest Rooms
  • 21 Suiten*
  • 21 Apartments

*Die Präsidentensuite befindet sich im 31. Stock auf rund 110 Meter Höhe und wird rund 280m2 umfassen, inklusive zwei Bäder, ein Salon, Mater-Bedroom, Flüge und offener Kamin. Der Listenpreis bewegt sich sich pro Nacht um die 10.000 EUR.

Für ein ganz besonderes gastronomisches Erlebnis dürfte meiner Meinung nach der französische Spitzenkoch Pierre Gagnaire sorgen. Er wird sein neues Fine-Dining-Restaurant im Waldorf Astoria Berlin eröffnen. Ebenso gehört ein Cafe mit Terrasse auf die Kantstrasse, wie auch eine American-Bar im ersten Stock zum gastronomischen Angebot. Die Lobby-Bar mit der berühmt berüchtigten “Grandfather Clock” wird ebenso vorhanden sein.

Erholung
Für die  Erholung hat sich das Waldorf Astoria Berlin ebenfalls etwas besonderes einfallen lassen. Es beherbergt das deutschlandweite erste und bisher einzige “Guerlain”-Spa und umfasst stolze 816m2 auf dem fünften Stockwerk. Folgende Ausstattung wird derzeit vorgesehen:

  • 6 Therapie-Behandlungs-Räume für Massagen, Therapien und Gesichtsbehandlungen
  • Private luxury bath rooms
  • Vichy Wet treatment Room
  • Hydrotherapy Bath wet treatment room
  • State-of-the art Relaxation and Footbath Lounge with privacy screens
  • Guerlain Boutiqueladen
  • 74m2 Fitnesszone
  • Pool & Thermal Zonen auf 257m2, Whirlpool, Sauna, Dampf-Room, Eisbrunnen, Erlebnis-Duschen
  • Exklusives Spa-Sonnendeck auf dem 6. Stockwerk
  • Bang & Olufsen Sound System
  • Complimentary Valet Parking
  • Spa Küche

Business
Auch für hervorragende Ausstattung im Bereich von Konferenzen und Meetings, sind die Walldorf Astoria Hotels bekannt. So wird das Walldorf Astoria Berlin das komplette zweite Stockwerk den Bereich “Business” widmen. Dazu gehört einerseits ein grosser Konferenzraum mit über 330m2, sowie fünf Meetingsräume von 65m2 bis 120m2, ein Business Center und eine Event Terrasse auf dem sechsten Stockwerk.

Details
Das Waldorf Astoria Berlin eröffnet voraussichtlich rechtzeitig zur weltweit grössten Reisemesse ITB im März 2012 und sucht ab November 2011 ca. 200 neue Mitarbeiter. Ich bin mir sicher, dieses Hotelprojekt gehört zu den renommiertesten Hotelprojekten aller Zeiten in Berlin.

PS: Das bekannteste Waldorf Astoria Hotel steht in NewYork. Das Waldorf Astoria New York steht an der Park Avenue in Manhatten und ist für mich die “Mutter” aller Hotels dieser Welt. Bis 1931 stand übrigens das Waldorf Astoria NewYork an der 5th Avenue.

Weiter Informationen: Waldorf Astoria Berlin

Executive Editor, Roger Hohl berichtet stets aus erster Hand. Schon seit jungen Jahren interessiert ihn die Welt der Luxus-Reisen. Er sammelt bereits seit 2006 Erfahrungen und Eindrücke im Luxus-Segment der Reisewelt. Von der Südsee über China und Asien, quer durch Europa bis nach Afrika und Amerika. Er ist stets auf der Suche nach den spektakulärsten und aussergewöhnlichsten Locations, gepaart mit dem best möglichen an Komfort und Service-Leistungen. Sein Fokus liegt dabei auf der uabhängigen und kritischen Wahrnehmung aus Sicht der anspruchsvollsten Klientel. Denn die heutige Kundschaft dieses Segments, erwartet höchste Qualität. Sein Credo (Leitspruch): Hart an der Grenze – aber stets fair!