Meliá eröffnet erstes internationales 5-Sterne-Hotel im Iran

0

gran_melia_ghoo_aussen_1074x582_web

Die spanische Kette Meliá Hotels International wird 2017 im Iran das Gran Meliá Ghoo eröffnen. Dieses im Iran erste international geführte 5-Sterne-Hotel hat durchaus Symbolcharakter. So wird – nach der kürzlich erfolgten Aufhebung der Sanktionen – dem Tourismus in den nächsten Jahren das grösste Wirtschaftswachstum des Landes vorausgesagt. Bis 2025 werden mehr als 20 Millionen Touristen erwartet, derzeit sind es fünf.

In beliebter Ferienregion
Das neue Hotel ist Teil des Grossprojekts „Ghoo, Middle East Diamond“, das vom iranischen Geschäftsmann und Investor Ahad Azim Zadeh in Salman Shahr realisiert wird. Diese Gegend ist eine der beliebten Feriendestinationen am Kaspischen Meer und erhält nun durch diesen grössten gemischten Wohn-, Geschäfts- und Hotelkomplex des Landes zusätzlichen Aufschwung. Auf 180.000 Quadratmetern umfasst dieses Projekt neben dem Hotel auch zwei Wohntürme, ein Sportzentrum, Parkmöglichkeiten und ein Einkaufszentrum.

Über 300 luxuriöse Zimmer
Das Gran Meliá Ghoo mit einem 130 Meter hohen Turm umfasst rund 319 luxuriöse Zimmer unterschiedlicher Kategorien, wobei eine Präsidentensuite mit über 500 Quadratmetern natürlich nicht fehlen darf. Sieben Restaurants und Bars, 1.300 Quadratmeter Meeting- und Banketträume, zwei Swimmingpools, ein gediegener Spa sowie weitere Freizeit- und Shoppingangebote werden das 5-Sterne-Hotel ideal ergänzen. Die Melia-Verantwortlichen bezeichnen das neue Hotel als einen weiteren wichtigen Meilenstein für die Gran Melia-Marke und die Firma. Denn sie seien schon immer Pioniere im Erschliessen neuer Tourismusmärkte gewesen.

Die führende spanische Hotelkette Melia Hotels International verfügt derzeit über 376 Hotels mit rund 100.000 Zimmern und wartet immer wieder mit neuen innovativen Hotelkonzepten auf.

Weitere Informationen: Klick hier!