Eröffnung: Hotel Tortue in Hamburg

Hamburgs neuer Hot-Spot

0

Amsterdam, NewYork, London oder HongKong? Nein, Hamburg! Es ist schon ein ganz spezielles Flair das einem entgegenwirkt, beim Betreten des neuen Hotel Tortue (französisch für Schildkröte) in Hamburg. Ein Hauch von internationalem Großstadt-Feeling kommt hier zweifelsohne auf.

Tortue ist eben anders, weg von den System-Hotels, den Ketten-Hotels, hin zu einem individuellen „Place to Be“, was der Stadt Hamburg in ihrer bunten Hotel-Landschaft noch gefehlt hat. Und diese Punktlandung wundert wenig, denn die Macher hinter dem Hotel sind niemand geringerer als das ehemalige „Macher-Team“ des renommierten East-Hotels in Hamburg. Mit Marc Ciunis, Anne-Marie-Bauer als Hotel-Direktorin und Carsten van der Heyde, ist das Team bestens vertraut um die neue Hot-Spot und Insider Location der Stadt zu erschaffen.

Das Hotel befindet sich an einer absoluter Prime-Location, in den Stadthöfen in der Hamburger Innenstadt. In direkter Umgebung befinden sich zahlreiche Edel-Shopping Möglichkeiten und berühmte Flanier-Möglichkeiten wie Neuer Wall, Alster- und Bleichenfleet, Stadthausbrücke, alles direkt rund ums Hotel verteilt.

Das Hotel beschäftigt auf rund 8.500m2 rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Haus verfügt über 114 Doppelzimmer, 6 Junior Suiten sowie zwei Suiten mit Balkon und 4 Long-Stay Apartments. Alle Zimmer verfügen über kostenloses WLAN und teilweise französischen Balkonen. Auch die Minibar ist kostenlos sowie der Kaffee. Selbstverständlich ist auch ein Fitnessbereich vorhanden mit den entsprechenden Sportgeräten.

Auch das gastronomische Angebot lässt keine Wünsche offen. Mit den Bars, „bar bleu“, „bar noir“ und „bar privé“ ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit den asiatischen Restaurant JIN GUI  was über rund 110 Plätze auf 200m2 verfügt sowie der Brasserie für typische internationale und französische Speisen, ist für alles gesorgt.

Das Frühstückskonzept ist ebenfalls etwas Besonderes. Gebucht werden kann wahlweise das Frühstück „Petite“ oder das große Frühstück. Bei der Variante „Petite“ wird eine Etagere gereicht mit einer Auswahl an Wurst, Käse, Marmelade und Butter. Auf Wunsch wird nachgereicht. Vom Buffet kann eine Variation an Brot, Müsli, Früchte und Cerealien sowie Säfte selbst, geholt werden. Eier-Speisen können gegen Gebühr zusätzlich bestellt werden. Diese werden in der offenen Küche frisch zubereitet. Bei der großen Frühstücks-Option ist eine Eier-Speise pro Person inkludiert. Tee, Kaffee werden kostenlos angeboten.

Das Hotel Tortue in Hamburg ist definitiv in seinem Look & Feel, sowie mit seinem Konzept einzigartig in Hamburg. Der Aufstieg zum Hot-Spot der City ist bekanntlich kein einfacher, aber das Haus ist auf aller bestem Wege dahin. Die Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht ausgenommen!

Weitere Informationen: Klick hier!