Neue Route: Hapay-Lloyd Kreuzflug zwischen Orient und Okzident

0

Die beliebte Reiseroute „Seidenstraße“ der Hapag-Lloyd Kreuzflüge wird im Mai 2013 erstmals in Kombination mit der Mongolei angeboten. Der Privatjet „Albert Ballin“ fliegt zwischen Orient und Okzident jahrhundertealte Handelszentren in Georgien und China an. Die Gäste entdecken auf ihrer Reise die unberührte Natur der Mongolei und haben die Möglichkeit eine Nacht in der Wüste Gobi zu verbringen.

Zudem stehen für die maximal 42 Gäste weitere exklusive Ausflüge auf dem Programm: In der ehemaligen Karawanenstation Bischkek in Kirgistan führt eine Jeepsafari durch den Ala-Archa-Nationalpark. Zu den weiteren Zielen der Reise zählen der Pilgerort Xiahe und das Kloster Labrang in Klein-Tibet, sowie die Hauptstadt der Mongolei Ulan-Bator und der Gorkhi-Terelj-Nationalpark. Der Kreuzflug findet vom 13.05.13 bis zum 30.05.13 statt (18 Tage).

Zu den besonderen Merkmalen einer „Kreuzfahrt über den Wolken“ im Privatjet gehört die außergewöhnliche Routenführung zu Städten und Sehenswürdigkeiten, die über normale Linienverbindungen so nicht kombiniert werden könnten. Der Rundum-Service beinhaltet Gepäck- und Limousinenservice, die Erledigung aller Einreiseformalitäten, separates VIP-Check-in ohne Wartezeiten, sowie Gourmetcatering. Jeder Kreuzflug wird von deutschsprachigen Reiseleitern, einem Serviceteam, renommierten Experten sowie von einem Bordarzt begleitet. Übernachtet wird stets in den besten Hotels vor Ort. (Fotos: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten)

Weitere Informationen: www.hlkf.de/kreuzfluege

TEILEN
Executive Editor, Roger Hohl berichtet stets aus erster Hand. Schon seit jungen Jahren interessiert ihn die Welt der Luxus-Reisen. Er sammelt bereits seit 2006 Erfahrungen und Eindrücke im Luxus-Segment der Reisewelt. Von der Südsee über China und Asien, quer durch Europa bis nach Afrika und Amerika. Er ist stets auf der Suche nach den spektakulärsten und aussergewöhnlichsten Locations, gepaart mit dem best möglichen an Komfort und Service-Leistungen. Sein Fokus liegt dabei auf der uabhängigen und kritischen Wahrnehmung aus Sicht der anspruchsvollsten Klientel. Denn die heutige Kundschaft dieses Segments, erwartet höchste Qualität. Sein Credo (Leitspruch): Hart an der Grenze – aber stets fair!