Hotel-Eröffnung: Travel Charme Bergresort Werfenweng

0

travel_charme_hotel_werfenweg_650x350_2_web

Nach einer erfolgreichen Softopening-Phase des Hotelbetriebes im November 2012 fand am Freitag, den 30. November 2012, die offizielle Übergabe des Travel Charme Bergresorts Werfenweng zur Eröffnung am 1. Dezember 2012 statt. In der Lobby des Vier-Sterne Superior Hotels nahmen Hoteldirektor Nikolaus Jäger und Thomas Haas, Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften, den Schlüssel von Hans-Christian Bauß, Geschäftsführer der Werfenweng Hotel Errichtungs- und Besitzgesellschaft mbH, und Architekt Hermann Eisenköck, Geschäftsführer von Architektur Consult ZT GmbH, den „symbolischen“ Schlüssel entgegen.

„Wir freuen uns, dass wir nun auch Gäste in Werfenweng begrüßen dürfen. In traumhafter Lage im Salzburger Land, nur 30 Autominuten von Salzburg entfernt, bietet das Travel Charme Bergresort Werfenweng Wellness und ist Ausgangspunkt für Aktivitäten in ursprünglicher Natur“, sagt Thomas Haas, Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften. „Nach dem Travel Charme Ifen Hotel im Kleinwalsertal und dem Travel Charme Fürstenhaus Am Achensee in Tirol ist dies nun bereits das dritte Hotel in Österreich. Und dieses wunderschöne Land hat sicher noch mehr Platz für weitere Travel Charme Hotels & Resorts.“

Auch Dr. Peter Brandauer, Bürgermeister von Werfenweng hat an der Eröffnungszeremonie teilgenommen und sieht mit dem Travel Charme Bergresort Werfenweng die Chance, die touristische Region weiter zu erschließen: „Werfenweng ist seit 1997 Modellort für sanfte Mobilität (SAMO). Das entschleunigende Urlaubskonzept steht für umweltschonendes Reisen und langfristigen Klimaschutz. Ich freue mich, dass wir mit dem Travel Charme Bergresort Werfenweng ein Hotel für unseren Ort gewinnen konnten, das sich an unserem Konzept beteiligt und engagiert. Wir werden ganz sicherlich die Region mit neuen Gästen belegen.“

Das Travel Charme Bergresort Werfenweng wurde in den vergangenen 21 Monaten neu erbaut und verfügt über 90 Doppelzimmer, 20 Juniorsuiten und zehn Suiten, die allesamt über einen Balkon verfügen. In direkter Nachbarschaft zum Hotel befinden sich drei Residenzen mit 46 Apartments. Die Kombination von Tradition und modernem Design zeichnet das Hotel aus: Die exklusiv vom italienischen Designer Lorenzo Bellini entworfene Innenausstattung greift spielerisch alpine Stilelemente auf und schafft eine entspannte Atmosphäre.

Auch mit dem historischen Bauernhaus, in dem Veranstaltungen aller Art stattfinden, wird ganz auf Tradition gesetzt. Das Haus des „Stroblguts“, das auf dem Gelände des Travel Charme Bergresorts Werfenweng wiederaufgebaut wurde, blickt auf eine über 400 Jahre alte Geschichte zurück: Es wurde im 16. Jahrhundert aus Nadelholz als Bauernwohnhaus eines typischen Pongauer Paarhofes in Ruhdorf erbaut.

Auf einem sonnigen Hochplateau, eingebettet in eine idyllische Naturkulisse bietet Werfenweng einen atemberaubenden Blick auf die Bergwelt des Tennengebirges. Das Dorf ist einer von insgesamt 27 Urlaubsorten der Alpenregion, die dem Netzwerk „Alpine Pearls“ angehören, das ganz auf umweltfreundliche und bewusste Erholung bedacht ist.

Über Travel Charme
Die Travel Charme Hotels & Resorts AG mit Sitz in Zürich (Schweiz) betreibt mit der Marke Travel Charme derzeit zwölf Häuser im Qualitäts- und Premiumsegment der Vier- bis Fünf-Sterne Kategorie. Unter der Dachmarke Travel Charme befinden sich neun Hotels und Resorts in Deutschland und drei Häuser in Österreich. (travel charme)

Weitere Informationen: www.travelcharme.com/hotel-regionen/werfenweng.html

BILD COPYRIGHTTravel Charme Hotel GmbH
Executive Editor, Roger Hohl berichtet stets aus erster Hand. Schon seit jungen Jahren interessiert ihn die Welt der Luxus-Reisen. Er sammelt bereits seit 2006 Erfahrungen und Eindrücke im Luxus-Segment der Reisewelt. Von der Südsee über China und Asien, quer durch Europa bis nach Afrika und Amerika. Er ist stets auf der Suche nach den spektakulärsten und aussergewöhnlichsten Locations, gepaart mit dem best möglichen an Komfort und Service-Leistungen. Sein Fokus liegt dabei auf der uabhängigen und kritischen Wahrnehmung aus Sicht der anspruchsvollsten Klientel. Denn die heutige Kundschaft dieses Segments, erwartet höchste Qualität. Sein Credo (Leitspruch): Hart an der Grenze – aber stets fair!